Ausbau Markt Gerstungen


Der im Mittelpunkt der Gemeinde Gerstungen befindliche Marktplatz wies einen starken Sanierungsbedarf hinsichtlich der Ebenheit, Begehbarkeit und Nutzbarkeit auf. Die Oberflächenbefestigungen bestanden aus den unterschiedlichsten Materialien bzw. fehlten gänzlich. Im Zuge eines Stadterneuerungsprogramms wurde das gesamte Areal des Markplatzes neu gestaltet und die Platzflächen neu geordnet.

Im Zuge der Baumaßnahme wurden diverse Naturstein- und Steinmetzarbeiten ausgeführt, die Straßenbeleuchtung erneuert, umfangreiche Pflanzmaßnahmen ausgeführt, der historische Storchenbrunnen saniert und der komplette Platzbereich einschließlich der Marienstraße ausgebaut.

Als gestalterische Elemente wurden verschiedene aufeinander harmonisch abgestimmte Oberflächenmaterialien verwendet. Hauptsächlich kamen hierbei Kalksteinpflaster und Betonsteinpflaster mit Kalksteinvorsatz zum Einsatz.

Durch die Realisierung der Platzerneuerung des Marktplatzes in Gerstungen hat die Gemeinde ein neues sympathisches Gesicht erhalten und somit deutlich an Erlebnisqualität gewonnen.


Auftraggeber
Gemeinde Gerstungen, Wohnstadt Weimar
Leistungszeitraum
September 2009 bis September 2011
Baukosten
ca. 750.000 €
Ingenieurleistung
Bauüberwachung, Bauoberleitung, Objektbetreuung, Objektüberwachung

Bildergalerie