Deckensanierung der B 4 in Gebesee


Im Rahmen der Deckensanierung der Bundesstraße B 4 wurde der Fahrbahnoberbau in der Ortslage der Stadt Gebesee auf einer Länge von ca. 1.660 m saniert. Der vorhandene Zustand der Fahrbahn wies diverse Schadensbilder in Form von unzureichender Griffigkeit, Deckenabplatzungen, Risse unterschiedlichster Art und Asphalt mit Auflösungserscheinungen (Schwarze Varietät) auf.

Die Deckensanierung der Bundesstraße B 4 wurde unter Vollsperrung in mehreren Bauabschnitten durchgeführt, um die Bauzeit und die damit verbundenen Verkehrsbehinderungen auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Für den Auftraggeber wurde eine Verkehrskonzeption für den Hauptdurchgangsverkehr mit einer großräumigen Umleitung erarbeitet und mit den zuständigen Verkehrsbehörden, den betroffenen Busunternehmen und der Stadt Gebesee abgestimmt.

Die ständige Erreichbarkeit der Wohn- und Geschäftsgebäude hatte oberste Priorität. Dies galt insbesondere für mehrere Gewerbegebiete, einem Einkaufsmarkt und den entlang der Bundesstraße angrenzenden Wohngebieten.


Auftraggeber
Freistaat Thüringen, Straßenbauamt Mittelthüringen
Leistungszeitraum
Februar 2009 bis August 2009
Baukosten
ca. 270.000 €
Ingenieurleistung
Lph. 6 Vorbereitung der Vergabe Lph. 7 Mitwirkung bei der Vergabe Lph. 8 örtliche Bauüberwachung

Bildergalerie