BAB A71 Tunnel Rennsteig, Nachrüstung der Technischen Ausrüstung


Der Tunnel Rennsteig unterquert im Zuge der A71 den Kamm des Thüringer Wald und liegt zwischen den Anschlussstellen Gräfenroda im Norden und Oberhof im Süden. Die betriebs- und verkehrstechnische Ausstattung, die sich seit dem Jahr 2003 in Betrieb befindet, wurde auf Grundlage der RABT 1994 sowie des BMVBS Rundschreibens vom 26.01.2001 errichtet.

Die Ausstattung entsprach in einigen Bereichen nicht dem Standard der RABT 2006 sowie den aktuellen Erkenntnissen, z. B. im Bereich der Fluchtwegkennzeichnung sowie der Lautsprecheranlage.

Inhalt der Baumaßnahme ist die Nachrüstung und Sanierung der Technischen Ausrüstung im Tunnel Rennsteig zur Erzielung der Vorgaben der RABT 2006.


Auftraggeber
Freistaat Thüringen, Landesamt für Bau und Verkehr
Leistungszeitraum
2011 bis 2012
Baukosten
ca. 6,1 Mio. €
Ingenieurleistung
Objektüberwachung, technische Ausrüstung gemäß HOAI

Bildergalerie