BAB A4-A71 Sanierung des Autobahnkreuz Erfurt


Das Kreuz Erfurt wurde in 4 Bauphasen jeweils unter Vollsperrung der einzelnen Schleifen-, Tangenten- und Parallelfahrbahnen durch den Einbau von Kompaktasphalt saniert.
Die Realisierung erfolgte innerhalb von 4 Wochen unter Anwendung der Baubetriebsform 4 in 7 Tagen pro Woche und 24 Stunden pro Tag.

Auf 2 Brückenbauwerken wurde der Fahrbahnbelag durch eine Deckschicht aus Splittmastixasphalt ersetzt. Die besondere Herausforderung war der Einsatz des Fertigerkomplexes in den engen Radien der Schleifen- und Tangentenfahrbahnen.


 

Auftraggeber
Freistaat Thüringen Landesamt für Bau und Verkehr
Leistungszeitraum
Juli 2012 bis August 2012
Baukosten
ca. 3,0 Mio. €
Ingenieurleistung
Bauoberleitung gemäß HOAI, Örtliche Bauüberwachung
Fahrbahnfläche
56.000 m²

Bildergalerie