BAB A 9, Deckensanierung der AS Schleiz, AS Bad Lobenstein und der T+R-Anlage Hirschberg


Die Sanierung im Rahmen des Verfügbarkeitsmodells wird auf Grund von Ausmagerungserscheinungen und verschiedenartiger Rissbildungen notwendig. Im Rahmen einer Voruntersuchung des Bestandes über die Bauabschnitte verteilt, wurden Bohrkerne entnommen und ausgewertet. Die Ergebnisse der Bohrkernuntersuchung wiesen z.T. fehlenden Schichtenverbund, Risse in den einzelnen Asphaltschichten und mangelhafte Materialeigenschaften auf.

Auf der Grundlage der Straßenzustandserfassung, der Auswertung von Bohrkernentnahmen, von Erfahrungswerten und von Materialrecherchen für diesen Abschnitt wurden Sanierungsvorschläge für die einzelnen Bauabschnitte erarbeitet. Dabei wurde das Projektziel der schnellstmöglichen Sanierung unter minimalster Verkehrseinschränkung bei Einhaltung der Kostenvorgabe erreicht.


Auftraggeber
Via Gateway Thüringen GmbH & Co. KG
Leistungszeitraum
2013
Baukosten
1,0 Mio. €
Ingenieurleistung
Bauoberleitung und örtliche Bauüberwachung