BAB A 4, Teilabschnitt Jena, Projektsteuerung


Die Bundesautobahn BAB A 4 wurde im Bereich der AS Jena-Göschwitz und der AS Stadtroda von einem 4-streifigen Querschnitt auf einen 6-streifigen Querschnitt verbreitert. Innerhalb der Baumaßnahme wurde die Landesstraße L 1077 auf einer Länge von ca. 1.800 m neu gebaut, die Bundesstraße B 88 auf einer Länge von 600 m ausgebaut, Altlastenflächen saniert, ein Gewerbegebiet erschlossen, Radwege und eine PWC-Anlage hergestellt.

Zum Weiteren Umfang des Verkehrsprojektes gehörten der Bau von 6 Brückenbauwerken einschließlich der 800 m langen Saaletalbrücke, die Errichtung einer 600 m langen Lärmschutzeinhausung und der Bau des ca. 2.400 m langen Lärmschutzsteilwalls.


Weitere Informationen erhalten Sie unter:

https://www.thueringen.de/th9/tlbv/abgeschlossene_bauprojekte/a4/teilprojekte/index.aspx

Kernleistungen
Projektsteuerung und örtliche Bauüberwachung Streckenbau
Leistungszeitraum
April 2003 bis August 2010
Projektvolumen
140 Mio. €
Ausbaubereich
6 Brückenbauwerke, Lärmschutzeinhausung, Lärmschutzsteilwall
Ausbaulänge
BAB A 4 6,7 km Bundes- und Landstraßen, 3,0 km Rad-, Geh- und Wirtschaftswege
Ingenieurleistung
Projektsteuerung