B 88, BAB A 4 bis Rothenstein


Die B 88 ist die wichtigste Nord – Süd Verbindung im ostthüringischen Raum und mit ausgeprägter überregionaler Verkehrsbedeutung. Die B 88 wird abschnittsweise drei- oder vierstreifig ausgebaut. Der Ausbau erfolgt zum Teil im Bestand bzw. als Neutrassierung. Im Planungsabschnitt befindet sich der Tunnel Rothenstein.
Es entsteht mit dem Ausbau der B 88 eine leistungsfähige Verkehrsanlage, die einem prognostizierten Verkehrsaufkommen von bis zu 25.000 Kfz / 24h gerecht wird.

Die Realisierung dieser Gesamtmaßnahme erfolgt in mehreren zeitlich und räumlich getrennten Bauabschnitten und Vergabepaketen im Zeitraum von 2009 bis 2016.

Eine Besonderheit der Baumaßnahme stellt der oben liegende Kreisverkehr am Knoten B88/AS Jena-Göschwitz Süd dar, in den zwei Einfeld-Spannbetonbrücken integriert sind. Die Forderungen des Naturschutzes, die sich aus den gesetzlichen Bestimmungen zum Europäischen Artenschutz und der durchgeführten Speziellen Artenschutzrechtlichen Prüfung ableiten, werden eingehalten.


Mehr Informationen zum Projekt erhalten Sie unter:

http://www.thueringen.de/de/tlbv/bauprojekte/b88_rothenstein/projektuebersicht/

http://www.thueringen.de/imperia/md/content/tlsb/bauprojekte/b88_rothenstein/veroeffentlichungen/flyer.pdf

Auftraggeber
Freistaat Thüringen, Straßenbauamt Ostthüringen
Leistungszeitraum
2009 bis 2016
Projektvolumen
ca. 50 Mio. €
Anzahl der Bauwerke:
6 Brückenbauwerke, 6 Lärmschutz- und Stützwände, 1 Tunnel (L = 385 m)
Ausbaulänge
B 88: 5,6 km
Ingenieurleistung
Projektsteuerung, Bauoberleitung Strecken- und Brückenbau
Besonderheiten
innerörtlicher Ausbau in Maua, Ausbau unter laufendem Verkehr

Bildergalerie